Prävention gegen sexualisierte Gewalt

STOP

Nicht bei uns

„Mein Körper, mein Verein: Kinder stärken im SCVM“.

 

Der SCVM setzt sich für den Schutz von Kindern und Jugendlichen gegen sexuellen Missbrauch ein. Um dauerhaft einen bewussteren und sensibleren Umgang mit diesem Thema zu gewährleisten und einen noch besseren Schutz für alle Kinder und Jugendlichen im Verein sicher zu stellen, wurden zwei Vereinsmitarbeiter speziell ausgebildet.

 

Das vorbeugende Maßnahmen durchaus effektiv sind, zeigen neue Studien, die einen Rückgang der sexuellen Gewalt gegen Kinder und Jugendliche verzeichnen. Als mögliche Gründe werden neben der gestiegenen Bereitschaft von Opfern, die Täter anzuzeigen, auch die Wirksamkeit der Prävention genannt. So müssen alle Kinder- und Jugendtrainer bem SCVM ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorlegen. Das erweitere Führungszeugnis gibt es seit dem 01.Mai 2010. Es kann für Beschäftigte eingefordert werden, die beruflich, ehrenamtlich oder in sonstiger Weise Kinder- und Jugendnah tätig sind oder werden wollen. Neben den auch im „einfachen“ Führungszeugnis eingetragenen Straftatbeständen werden im erweiterten Führungszeugnis zusätzlich Sexualstraftaten nach §32 Abs.5 BZRG eingetragen. Zudem ist eine Bestätigung des  Ehrenkodex (Link) notwendig.

 

Inga Stellmacher und Indre Berendes stehen als Ansprechpartner für das Thema Prävention Sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen, für alle Mitglieder zur Verfügung. Sie bieten mehr Sicherheit im Umgang mit Verdachtsmomenten durch konkrete Handlungsschritte und helfen bei der Entwicklung einer präventiven Haltung zum Schutz der Kinder vor sexuellen Grenzverletzungen. Auch eine Mail an uns wird vertraulich behandelt.

Ansprechpartner

Inga Stellmacher

Abteilung Turnen

723 99 29

Indre Berendes

Abteilung Fußball

0177 911 53 77

psg@scvm.de

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema oder ein spezielles Anliegen haben, wenden Sie sich gerne an Inga Stellmacher  oder Indre Berendes. 

Anonyme Mitteilung

Hamburg